- symbadisches 2020 aktuell

Start 2020: Unsere Kohl- und Pinkelwanderung am 4. Januar.

Startpunkt Münsterplatz Harpolingen

Das sind doch einmal Knochengläser. - Mindestens 11000 Jahre alt.

Pausen sind enorm wichtig

Auch Details stimmen: grün und weisse Getränke zum anstossen!

Unsere Kohlkönige 2020, Clarissa, Philipp und Maria, haben beste Laune.

"Hebt den Werder-Schal ..." - Ja die Bundesligarückrunde steht an. Für uns Fans gilt es wieder Werder zu unterstützen. Das für uns am nächsten gelegene Auswärtsspiel ist in Freiburg. Am 21. März, 15.30 Uhr, sind wir wieder dabei und hoffen auf 3 Punkte. Die letzten Duelle in Freiburg waren allesamt enge Spiele, wo Fortuna auf beiden Seiten wechselweise Glückshormone frei setzte. Zu diesem Spiel läuft derzeit unsere Planung. Wir werden am Spieltag per Bahn nach Freiburg fahren, und gemeinsam Mittag essen. Birgit, die unseren Hartmut als Freiburgerin in den letzten Jahren bei der Organisation dieser Spielen unterstüzt hat kann es diesmal leider nicht. Von uns kommen sie die besten Wünsche. Das Foto stammt vom Hinspiel in Bremen, wo uns Dieter und Reiner vertreten haben. In Freiburg werden wir 22 Unterstützer sein. - "Heb den Werder-Schal ... "

Ganz Aktuell: Heute ist in Kleinbasel der allerhöchste Feiertag. Die 3 "Ehrengesellschaften" ziehen durch Kleinbasel, nachdem der Wilde Mann um 11.00 Uhr an Land gesprungen ist, nicht ohne vorher seine grüne Tanne im Wasser genetzt zu haben. - Für Laien beachte man das Atribut höchster Feiertag und die grün-weissen Farben auf diesem nummerierten Bierdeckel. Das kann doch kein Zufall sein!

Das die Welt immer grün-weisser wird hat auch die Deutsche Bundesbahn erkannt. Der orientrote Streifen auf den ICE wird durch grüne Streifen ersetzt. Dank Werder Bremen?

Unser Robin wird 18.

Man merkt es kaum, Robin ist schon 18, plus 18 Stunden.

Jan-Owe und Jimmy gratulieren mit unsere Fanclub-Poloshirt

Die Winterverpflichtungen waren diesmal ein wahrer Irrgarten. Aber mit der heutigen Lösung, Davie Selke zurück zu holen, sind die Fans sicher zufrieden. Man könnte auch sagen: Jetzt geht die Saison los!

Nur in Bremen möglich: Anreise zum Bundesligaspiel per Schiff

Per Schiff zum Weserstadion: An der Schlachte liergt die Alexander von Humbold I, heute ein Restaurationsschiff.

Unser Abdreas ist ein Spiel zu spät zum Heimspiel nach Bremen gefahren: Während Werder Dienstag in einem mitreissenden Spiel Dortmund aus dem DFB-Pokal kegelte, war er am Samstag gegen Union Berlin im Stadion. Das Spiel der Bremer war ernüchternd. Dafür hatte Andreas die schönste Anfahrt zum Weserstadion überhaupt. Von Vegesack fuhr er mit 2 Freunden per Schiff zum Stadion. Die Fahrt führt am Schulschiff Deutschland, Kapitänshäusern, Werften, der Beck's-Brauerei und der Schlachte vorbei, direkt zum Zentrum des Bremer Fussballherzens.

Fassnacht ist am Hochrhein, etwa so wie Sechs-Tage-Rennen, oder Freimaak, in Bremen. Eben fünfte Jahreszeit!

Wenn es Werder schlecht geht, ist jegliche Unterstützung willkommen. Der Joggele-Tanz zum Beginn des Säckinger Narrenspiegels 2020

Auch die Zeitmaschine beim Narrenspielel in Bremer Vereinsfarben!

Grossstadt-Scheese vor unseren Liebligsfarben.

Und die Golden Oldies liessen ihre Rollatoren stehen, und tanzten vor grün-weisser Kulisse beim Narrenspiegel. Wenn das man kein Rückenwind für Werder Bremen ist!

Geisterspiele hatte Werder wohl noch nie. Wir sollten 2x betroffen sein. Während das Spiel in Freiburg bis auf die Rücküberweisung der Tickets schnell abgwschlossen war, hatte Reiner für das Spiel in Bremen schon Hotel, Auto, und Bahnticket gebucht. Also fand der Ausflug trotz Spielabsage statt. Doch auch das Ersatzprogramm mit Theaterbesuchen platzte wegen Absagen. Die Alternative vom Ersatzprogramm waren dann 1300 Seiten von 2 historischen Romanen.

Heute sind die Seitenflüsse der der Weser durch Sperrwerke gesichert, die Fluten abhalten. Früher hatte das Wasser ungehinderten Freiraum. Im Winter waren oft dutzende Quadratkilometer überflutet, bei Eis, für schmuggelnde Schlittschuhfahrer ein Paradies. Heute kann man überflutete Wümmewiesen im Naturschutzgebiet zwischen Bremen-Borgfeld und Lilienthal sehen.

Alternativprogramm: Toter Karpfen auf dem Domshof. Ist er bei dem Dauerregen der vergangenen Wochen heraufgeschwommen, beim fliegen abgestürzt, oder ein Relikt aus dem Bleikeller?

Ersatzprogramm: Überall in der Stadt Erinnerung an das ausgefallene Spiel.

Auch Ersatzprogramm: Jan-Owe begrüsst die neuen Gitzi

Auch Ersatzprogramm: Das nennt man rollende Planung. Geplant war der Spielbesuch am 21. März 2020 mit 22 Personen in Freiburg, dann war gemeinsames Spiel schauen als Ersatz geplant, aktuell ist ein Nachmittagshock unter uns geplant, zur ursprünglichen Spielzeit. Der Vorteil der letzten Variante, die Bremer Profikicker können nicht verlieren!